Neuerscheinung: 20 Jahre Erfassung der Kleindenkmale in Baden-Württemberg

Nach 20 Jahren ist es Zeit, Bilanz zu ziehen: Im Jahr 2001 startete in Baden-Württemberg die landesweite Erfassung und Dokumentation der Kleindenkmale. Aus einer Initiative des Schwäbischen Heimatbundes entwickelte sich ein Großprojekt unter der Leitung des Landesamts für Denkmalpflege. Rund 2.700 ehrenamtliche Helfer waren beteiligt und haben mittlerweile über 75.000 Kleindenkmale erfasst.

Das Landesamt für Denkmalpflege veröffentlicht zum Jubiläum einen umfangreichen Band, der das Projekt selbst rekapituliert und die bisherigen Erträge der Forschung zusammenführt. Auf dem Youtube-Kanal des Landesamts wurde eine virtuelle Buchpräsentation veröffentlicht, die ausführliche Informationen zum Band liefert (siehe hier).

Kleindenkmale Baden-Württemberg. 20 Jahre erfassen und dokumentieren im Ehrenamt

Wie in vielen Landkreisen, so wurde auch im Ostalbkreis das Projekt vom Kreisarchiv koordiniert, damals unter Leitung von Bernhard Hildebrand. Insgesamt wurden im Kreisgebiet bis 2014 über 2.500 Objekte erfasst. Auf den Seiten des Landratsamts finden Sie Berichte über den Projektabschluss im Kreis sowie ein vorläufiges Gesamtverzeichnis der erfassten Objekte (siehe hier).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.